Häupl hat „Gunst der Stunde erkannt“

Seit Freitag ist die rot-grüne Koalition für Wien offiziell. Der ehemalige Bundessprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen, hat am Samstag auf Ö1 die strategische Bedeutung von Rot-Grün betont: Diese könne - auch für den Bund - „gar nicht überschätzt werden“. Dafür, dass er entgegen seinem Wahlversprechen nun doch nicht in den Wiener Gemeinerat wechseln werde, erhofft sich Van der Bellen Verständnis von seinen Wählern. Die Wiener Grünen würden es auch ohne ihn schaffen.

Lesen Sie mehr …