Neuer Rekordstand bei Ausstoß von Treibhausgasen

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Der Ausstoß von Treibhausgasen hat nach Einschätzung der Weltwetterorganisation (WMO) im vergangenen Jahr einen Höchststand erreicht.

„Der jüngste Bericht zeigt, dass die wichtigsten Treibhausgase ihren höchsten Stand seit der vorindustriellen Zeit erreicht haben“, sagte der stellvertretende Generalsekretär der WMO, Jeremiah Lengoasa, bei der Vorstellung des Berichts gestern in Genf.

Generalsekretär Michel Jarraud betonte aber, dass ohne die internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Treibhausgase die Werte noch deutlich höher ausgefallen wären.

Den aktuellen Zahlen der WMO zufolge waren die Konzentrationen von Kohlendioxid und Methangas besonders hoch. Nach einer relativ stabilen Phase zwischen 1999 und 2006 stieg der Methangasausstoß zwischen 2007 und 2009 demnach wieder deutlich. Die WMO zeigte sich zudem besorgt angesichts der fortlaufenden Klimaerwärmung. Die Erwärmung des Planeten könne in den arktischen Regionen zu einem weiteren Anstieg besonders der Methangasemissionen führen.