Themenüberblick

Maschinen in den falschen Händen?

Die US-Flugsicherheitsbehörde FAA schlägt Alarm: Von einem Drittel aller 357.000 in den USA registrierten Flugzeuge weiß man nicht mehr, wem sie gehören. Häufig seien die Angaben zu den Besitzern unvollständig oder mit Fantasieadressen und „ausgeborgten“ Telefonnummern schlichtweg falsch. Andere Eigentümer hätten die Maschinen ohne eine Meldung verkauft. Die Behörde weiß von den „herrenlosen“ Flugzeugen nicht einmal, ob sie noch im Gebrauch sind. Und die Angst ist groß, dass die Flugzeuge in die falschen Hände geraten – in jene von Terroristen und Drogenschmugglern.

Lesen Sie mehr …