Ein Staat wie jeder andere

Nun bekommt auch der Vatikan zu spüren, dass er aus diplomatischer Sicht ein Staat wie jeder andere ist - durch peinliche Enthüllungen von WikiLeaks. Die neuesten von der Website veröffentlichten Dokumente zeichnen etwa - neben anderen unerwünschten Einblicken hinter die Kulissen des Kirchenstaats - ein bedenkliches Bild vom Umgang mit dem Missbrauchsskandal. Eine unbürokratische Aufarbeitung war demnach unmöglich, weil den Kirchenmännern diplomatisches Zeremoniell und die Wahrung von Formen viel wichtiger gewesen seien. Der Vatikan schäumt, dementiert aber nicht.

Lesen Sie mehr …