Themenüberblick

„Tauschgeschäft“ wird dementiert

Nach dem überraschenden Vorstoß von Wiens Bürgermeister Häupl und weiteren SPÖ-Landeschefs hat Bundeskanzler Faymann (SPÖ) die Linie seiner Partei bekräftigt: Die SPÖ sei gegen Studiengebühren, so der Parteichef am Dienstag beim Ministerrat. Die entsprechenden Wortmeldungen aus den eigenen Reihen wertete er als Anstoß zu einer Debatte über das Stipendiensystem. Heftig dementiert wurde, dass die Studiengebühren in der Koalition als „Tauschgeschäft“ gegen eine Schulreform in die Waagschale geworfen werden – nicht nur von Faymann, sondern von der gesamten Ministerriege.

Lesen Sie mehr …