Blake Edwards starb mit 88 Jahren

Mit Filmen wie „Frühstück bei Tiffany“ oder „Der Rosarote Panther“ hat Blake Edwards Filmgeschichte geschrieben. Im Alter von 88 Jahren ist er nun in New York gestorben. Edwards gehörte zu den größten Komödienregisseuren seiner Zeit und gemeinsam mit seinem kongenialen Freund und Komponisten Henry Mancini schuf er Klassiker, die noch heute gerne gesehen werden. Nachdem er in den 70er Jahren fast in Vergessenheit geriet, gelang ihm mit 70 Jahren noch einmal ein Comeback. Vor knapp sieben Jahren wurde er für sein Lebenswerk mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr …