Watschenorgie im Akademietheater

Zwei Paare treffen einander nach sechs Jahren wieder, und von der ersten Minute an liegt eine peinliche Spannung in der Luft. Nichts, was nicht mit ein paar Gläsern - noch besser Flaschen - Alkohol zu lösen wäre, wünschen sich die vier in Roland Schimmelpfennigs Stück „Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes“. Vergeblich: Das Zusammentreffen seiner Figuren im Akademietheater endet mit schallenden Ohrfeigen, zerbrochenen Ehen und ebensolchen Freundschaften.

Lesen Sie mehr …