Kurz vor Haftende: Chodorkowski erneut schuldig gesprochen

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Das Urteil kam wenig überraschend: Heute sprach ein russisches Gericht den seit sieben Jahren wegen Steuerhinterziehung in Haft sitzenden Ölmagnaten und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski erneut schuldig.

Eigentlich hätte der 47-Jährige nächstes Jahr freikommen sollen. Doch in einem umstrittenen Prozess wurde er wegen Unterschlagung von 218 Millionen Tonnen Öl erneut angeklagt und verurteilt. Das Strafmaß wird vermutlich erst in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Ihm drohen bis zu sechs weitere Jahre Haft.

Mehr dazu in Prozess wegen Unterschlagung