Elfenbeinküste: Gbagbo engagiert Anwälte

Der sich an sein Amt klammernde abgewählte Präsident des westafrikanischen Staates Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo, will sich von international bekannten Juristen unterstützen lassen. Aus Frankreich habe er den sozialistischen Ex-Außenminister Roland Dumas (88) und den Anwalt Jacques Verges engagiert, berichtete die Zeitung „Le Parisien“ heute.

Der ebenfalls über 80 Jahre alte Verges hat sich mit der Verteidigung von Nazi-Verbrechern, Holocaustleugnern und Diktatoren einen Namen gemacht. Gbagbo habe außerdem einen US-Anwalt und mehrere afrikanische Experten verpflichtet, hieß es.

Gbagbo steht international unter starkem Druck, weil er sich weigert, das Ergebnis der Präsidentenwahl vor vier Wochen anzuerkennen. Er will sein Amt nicht an den anerkannten Wahlsieger Alassane Ouattara abgeben.