Paul McCartney fordert fleischfreien Tag für Indien

Ex-Beatle Paul McCartney hat die Einführung eines fleischfreien Tages in Indien gefordert. In einem Brief bat er den indischen Premierminister Manmohan Singh, einen Nationalfeiertag zur Feier des Vegetarismus einzuführen, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA.

Als Datum schlug er den 12. Jänner vor, den Gründungstag des indischen Zweiges der Tierschutzorganisation PETA. Schätzungen zufolge ernährt sich ohnehin die Hälfte der indischen Einwohner vegetarisch - meist aus finanziellen oder religiösen Gründen.

„So eine Erklärung würde zahllose Tiere retten, die Umweltverschmutzung durch die Fleischindustrie verringern und allen Beteiligten helfen, ihre Arterien, aber auch ihr Gewissen zu reinigen“, sagte McCartney. Er wirbt in Indien außerdem mit einer Kampagne für Vegetarismus. Der Ex-Beatle engagiert sich seit langem für eine vegetarische Ernährung.