Nötige Wählerquote bei Volksabstimmung im Sudan erreicht

Bei der Volksabstimmung über die Unabhängigkeit des Südsudan ist nach Angaben des Südens das für die Gültigkeit nötige Quorum erreicht worden.

Drei Tage nach Beginn des auf eine Woche angesetzten Referendums hätten mehr als 60 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, sagte heute eine Vertreterin der im Süden regierenden Sudanesischen Volksbefreiungsbewegung (SPLM). Eine Bestätigung der Wahlkommission gab es zunächst nicht.

Es gilt als sicher, dass sich die Mehrheit der Stimmberechtigten für eine Loslösung vom Norden und für die Bildung einer neuen Nation entscheiden wird. Die Volksabstimmung ist auf eine Woche angesetzt. Erste Ergebnisse sollen Anfang Februar vorliegen, das Endergebnis soll am 15. Februar bekanntgegeben werden.