Wahlwiederholung im Kosovo: Thaci-Partei bleibt vorne

Die Demokratische Partei (PDK) des derzeitigen Premiers Hashim Thaci bleibt im Kosovo laut nichtstaatlichen Organisationen auch nach der gestrigen Wahlwiederholung in Mitrovica Siegerin der Parlamentswahl vom 12. Dezember.

Nach Angaben von „Demokratie in Aktion“ liegt die PDK mit 30,85 Prozent der Stimmen landesweit vor der Demokratischen Liga (LDK) des Bürgermeisters von Prishtina, Isa Mustafa, die auf 26,37 Prozent kommt.

Die nationalistische Organisation „Vetevendosje“ von Albin Kurti erhielt laut dem Verband der nichtstaatlichen Organisationen 13,30 Prozent der Stimmen, gefolgt von der Allianz für die Zukunft des Kosovo (AAK) des ehemaligen Premiers und Angeklagten des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag, Ramush Haradinaj, mit 10,51 Prozent und der Allianz Neues Kosovo des Geschäftsmanns Behgjet Pacolli mit 8,2 Prozent.

Manipulationen als Auslöser für Wiederholung

Die staatliche Wahlkommission kündigte die Endergebnisse für Anfang Februar an. Wegen massiver Wahlmanipulationen war die Parlamentswahl bereits am 9. Jänner in fünf Gemeinden des Zentral- und Westkosovo wiederholt worden.

Auch der gestrige Wahltag verlief laut „Demokratie in Aktion“ nicht gänzlich problemlos. Der Verband der nichtstaatlichen Organisationen registrierte laut Medienberichten unter anderem erneut Stimmabgaben für alle volljährigen Familienmitglieder. Die Wahlbeteiligung in Mitrovica war elf Prozent niedriger als im Dezember.