Ex-Finanzminister gesteht „Fehler“ ein

Nachdem Ex-Finanzminister Grasser immer wieder gern von seiner weißen Weste spricht, zeigt er sich jetzt auch erstmals schuldbewusst. Er habe einen Fehler gemacht, räumt Grasser ein, der sich wegen seiner Steuerschulden aus seiner Zeit als Finanzminister selbst angezeigt hat. Er entgeht damit zwar einem möglichen Strafverfahren, doch wird er jetzt wohl als Steuersünder in Erinnerung bleiben. Von einer verheerenden und peinlichen Optik sprechen Kritiker auch aus der ÖVP.

Lesen Sie mehr …