Uganda: Museveni zum Wahlsieger erklärt

Die ugandische Wahlkommission hat Amtsinhaber Yoweri Museveni gestern zum Sieger der Präsidentenwahl in dem afrikanischen Land erklärt. Museveni habe 68 Prozent der Stimmen erhalten, sagte der Leiter der Wahlkommission in Kampala.

Für den seit 1986 herrschenden Museveni ist es die vierte Amtszeit. Die Wahlbeteiligung habe bei 59 Prozent gelegen. Oppositionspolitiker hatten nach der Wahl über Stimmenkauf und Einschüchterung von Wählern geklagt.