Halber Meter Schnee legt Ankara lahm

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Ein Wintersturm mit heftigen Schneefällen hat heute in Teilen der Türkei für Chaos gesorgt. In der Hauptstadt Ankara blieben viele Autofahrer im Schnee stecken, selbst Busse mit Schneeketten seien häufig nicht mehr vorangekommen, meldete der Nachrichtensender CNN-Türk.

Das öffentliche Leben in der Hauptstadt sei „zum Stillstand gekommen“, im Stadtzentrum lagen 50 Zentimeter Schnee. Auch Istanbul lag unter einer bis zu 20 Zentimeter dicken Schneedecke. Selbst der südtürkische Urlaubsort Antalya meldete Schnee.

In vielen türkischen Städten bekamen die Schüler schneefrei. Meteorologen rechneten mit weiteren Schneefällen und Sturmwinden. Erst am Freitag sollen die Temperaturen wieder langsam steigen.

Video dazu in iptv.ORF.at