Sechs Tote bei Hubschrauberabsturz in Spanien

Bei dem Absturz eines Hubschraubers sind gestern im Osten Spaniens sechs Feuerwehrleute getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Die Opfer wollten nahe Teruel einen kleinen Waldbrand löschen, wie die zuständige Regionalregierung in Saragossa mitteilte.

Der Helikopter sei aus bisher ungeklärter Ursache bei der Ortschaft Camarena in einer Berggegend zerschellt, hieß es. Der Funkkontakt zu der Maschine sei am frühen Nachmittag abgebrochen. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers habe das Wrack entdeckt.