Vom „Wir“ zum „Ich“

In den letzten dreißig Jahren sind die Texte von Popsongs immer asozialer geworden, wollen Forscher nun herausgefunden haben. Es geht weniger um ein Wirgefühl und mehr um Egoismus, mehr um Hass als um Liebe. Die Wissenschaftler haben Wortstatistiken sämtlicher Top-Ten-Hits in den USA im Laufe der Jahrzehnte angefertigt. Wenn man die Popkultur als Spiegel der Gesellschaft betrachtet, ist die Studie alles andere als irrelevant. Offen bleibt jedoch die Katy-Perry-Frage.

Lesen Sie mehr …