Themenüberblick

Residenz von Gbagbo eingenommen

In dem seit Monaten andauernden blutigen Machtkampf in der Elfenbeinküste haben nun UNO- und französische Militärhubschrauber eingegriffen. UNO-Chef Ban sagte, er habe die Mission angewiesen, um „den Einsatz von schweren Geschützen gegen die Zivilbevölkerung zu verhindern“. Die Hubschrauber beschossen den Palast und die Residenz des bisherigen Staatschefs Gbagbo, wie ein UNO-Sprecher bestätigte. Laut Angaben eines Sprechers des international anerkannten Präsidenten Ouattara wurde bereits die Residenz Gbagos eingenommen.

Lesen Sie mehr …