Pakistan: Saudi-arabischer Diplomat erschossen

Unbekannte Attentäter haben in der pakistanischen Wirtschaftsmetropole Karachi einen saudi-arabischen Diplomaten erschossen. Die vier Täter, die mit Motorrädern unterwegs gewesen seien, hätten das Feuer auf den Wagen des Diplomaten eröffnet, teilte die Polizei heute mit.

Der Mann habe das Auto selbst gesteuert und sei vermutlich auf dem Weg zur Arbeit im Konsulat gewesen. Die saudi-arabische Botschaft verurteilte den Anschlag. Jemand, der eine solche Tat verübe, könne kein Muslim sein, sagte Botschafter Abdel Asis al-Ghadir.

Die pakistanischen Taliban äußerten ihre Zustimmung zu dem Anschlag. Sie könnten aber nicht bestätigen, dass ihre Kämpfer geschossen hätten.