Verleger Harsch-Niemeyer ist tot

Der Tübinger Verleger Robert Harsch-Niemeyer ist tot. Er sei bereits am vergangenen Samstag im Alter von 79 Jahren gestorben, bestätigten gestern seine Familie und der Verlag. Harsch-Niemeyer stand seit 1960 in vierter Generation an der Spitze des familiengeführten Max Niemeyer Verlages, der vor allem auf germanistische Fachliteratur spezialisiert war.

Daneben betreute er philosophische Werke von Edmund Husserl und Martin Heidegger. Nach zwei Übernahmen gehört das ehemalige Niemeyer-Verlagsprogramm seit 2006 zum De-Gruyter-Verlag.