Afghanischer Polizist tötet sieben Kameraden

In Afghanistan hat ein Polizist sieben seiner Kameraden erst Gift eingeflößt und sie dann erschossen. Das teilte heute Daud Ahmadi, ein Sprecher des Gouverneurs der Provinz Helmand im Süden Afghanistans, mit.

Der abtrünnige Polizist habe außerdem von seinem Posten in der Provinzhauptstadt Lashkarga Munition gestohlen und sei nun auf der Flucht. Taliban-Sprecher Kari Jussif Ahmadi sagte, ein „Schläferagent“ der radikalislamischen Kämpfer habe die Polizisten ermordet.

ISAF zieht sich zurück

Lashkarga ist eine von sieben Regionen, wo die afghanische Armee in dieser Woche die Verantwortung von der internationalen Schutztruppe ISAF übernehmen wird. Beobachter sprechen seit Wochen von zunehmender Gewalt in der Region.

In der Nachbarprovinz Kandahar wurde am Vorabend laut Polizeiangaben ein lokaler Stammesführer von unbekannten Tätern erschossen. Vergangene Woche wurde ein Bruder des afghanischen Präsidenten Hamid Karzai von seinem eigenen Bodyguard getötet.