Zwei Wochen nach Mumbai-Anschlägen: Erste Festnahme

Im Zusammenhang mit den Anschlägen in der indischen Metropole Mumbai vor zwei Wochen ist ein erster Verdächtiger festgenommen worden. Spezialeinheiten der Polizei in Nepal hätten wegen möglicher Verbindungen zu der Anschlagsserie mit 24 Toten einen Inder festgenommen, sagte ein nepalesischer Polizist in der Hauptstadt Kathmandu heute laut AFP.

Demnach wurde der Verdächtige bereits am Samstag in seiner Wohnung in Kathmandu von einer Anti-Terror-Einheit gestellt. Derzeit würden Textbotschaften und Telefonate mit einer Kontaktperson in Mumbai überprüft.

Bei der Anschlagsserie am 13. Juli waren binnen einer Viertelstunde drei Sprengsätze in Mumbai explodiert. 24 Menschen starben, mehr als 130 Menschen wurden verletzt. Zu der Tat bekannte sich bisher niemand.