Themenüberblick

Heikler Vertrag aus 2008

Das syrische Regime von Präsident Assad braucht dringend Bargeld, um seine Sicherheitskräfte zu bezahlen, die seit Wochen brutal gegen die Aufständischen vorgehen. Das berichtet der aus Syrien stammende Koordinator der Hilfe für die Aufständischen hier in Wien gegenüber ORF.at. Laut dessen Informationen sollen noch im August von der Oesterreichischen Nationalbank, im Auftrag von Damaskus, frisch gedruckte syrische Banknoten in das Land geliefert werden. Die Nationalbank bestätigt, dass es seit drei Jahren einen Vertrag gibt, der derzeit geprüft werde. „In absehbarer Zeit“ sei keine Lieferung geplant.

Lesen Sie mehr …