Konzeptkünstler Roman Opalka gestorben

Der Konzeptkünstler Roman Opalka ist gestern knapp drei Wochen vor seinem 80. Geburtstag im Italien-Urlaub gestorben. Das teilte die Berliner Galerie Zak Branicka mit. Opalka sei sehr plötzlich erkrankt, sagte Galeristin Monika Branicka der Nachrichtenagentur dpa. In seinen Werken setzte er sich vor allem mit dem Thema Zeit auseinander.

Der in Frankreich geborene Opalka hatte an der Schule für Kunst und Design im polnischen Lodz sowie an der Akademie der Künste in Warschau studiert. „Die wesentliche Grundlage meiner Arbeit, der ich mein Leben gewidmet habe, äußert sich in dem Aufnahmeprozess eines Wachstums, der Zeit sowohl dokumentiert als auch definiert“, erklärt Opalka auf seiner Homepage.