Google+ geht auf Nutzerfang

Der Internetkonzern Google erleichtert den Zugang zu seinem Sozialen Netzwerk Google+. Zwar braucht man für die Anmeldung weiterhin eine Einladung, bestehende Mitglieder können nun aber über die Funktion „Freunde einladen“ einen Link generieren, den sie dann über andere Soziale Netzwerke, Twitter oder Instant Messenger verbreiten können. Pro Link ist die Zahl der Anmeldungen auf 150 Personen beschränkt.

Marktforschern zufolge entwickelt sich die Nutzerzahl von Google+ rasant. Das Google-Netzwerk soll die Konkurrenten Twitter und LinkedIn bereits in einem Jahr überholt haben und von mehr als einem Fünftel der Erwachsenen in den USA genutzt werden.

Laut einer aktuellen Studie soll Google+ in einem Jahr von insgesamt 22 Prozent der Internetuser genutzt werden. Damit werde der Internetkonzern voraussichtlich auf Platz zwei hinter Facebook aufrücken, wie der Finanznachrichtendienst Bloomberg vor kurzem berichtete.