Themenüberblick

Handke-Uraufführung wird zur Werkschau

Eigentlich könnte Peter Handke abtreten. Die Uraufführung seines Werks „Immer noch Sturm“ im Rahmen der Salzburger Festspiele am Freitagabend darf man getrost als Gesamtschau seines Werkes bezeichnen. Über eine geisterhafte Familienaufstellung im Dauerkonfettiregen wurde das Publikum durch alle Handke-Themen geschleust. Der mehr als vier Stunden dauernde Abend zeigte zudem, warum alle politischen Aspekte der Arbeit Handkes die Öffentlichkeit niemals kaltlassen werden. Handke liebt und radikalisiert die Position des Außenseiters. Von dieser Haltung wird niemand verschont - schon gar nicht die eigene Familie und das eigene Land.

Lesen Sie mehr …