Studie: Schlechter Umgang mit Personal wird toleriert

Das Thema Personalführung wird von deutschen Chefs einer Studie zufolge klar unterschätzt. Schlechte Personalführung werde toleriert, sofern das operative Ergebnis des Unternehmens stimme, sagte Carsten Steinert, Professor für Personalmanagement an der Hochschule Osnabrück, der dpa.

„Der Stellenwert der Personalführung ist gering“, sagte der Wissenschaftler. Eine Folge seien „innere Kündigungen“ von Mitarbeitern, was für Unternehmen mit immensen Kosten verbunden sei.

Im vergangenen Herbst hatten Steinert und sein Kollege Dominik Halstrup Entscheidungsträger von 118 deutschen Unternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern befragt. In der Studie sind Dienstleister ebenso berücksichtigt wie Unternehmen aus den Bereichen Finanzen, Industrie, produzierendes Gewerbe und Handel.