Themenüberblick

Urteil in Entführungsfall

Eine Gruppe somalischer Piraten ist am Freitag letzter Woche von einem niederländischen Gericht zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Zwei von ihnen müssen wegen der Entführung einer südafrikanischen Jacht vor der Küste von Tansania im vergangenen November ins Gefängnis, wie das Gericht in Rotterdam mitteilte.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Drei weitere Männer wurden wegen Piraterie verurteilt. Die Richter verhängten Strafen zwischen viereinhalb und sieben Jahren. Den Ermittlungen zufolge kaperten die Männer die Jacht mit Hilfe von Maschinenpistolen und Panzerfäusten. Die Männer hätten bei ihrem Angriff „extreme Gewalt“ angewendet, so Richter Jacco Janssen.

Paar weiter an unbekanntem Ort gefangen gehalten

Ein Besatzungsmitglied konnte von der Anti-Piraterie-Truppe der Europäischen Union befreit werden. Laut Urteilsspruch hatten die Verurteilten ein südafrikanisches Paar entführt, das im Oktober 2010 auf einem Segelboot vor den Seychellen unterwegs gewesen war und bis heute von somalischen Piraten an einem unbekannten Ort gefangen gehalten wird. Laut Staatsanwaltschaft wurde für die beiden ein Lösegeld in Höhe von umgerechnet gut sieben Millionen Euro gefordert.

Strafe wird in Niederlanden abgesessen

Das Rotterdamer Gericht konnte nur zwei Tätern die direkte Beteiligung an der Entführung nachweisen. Weniger schwere Haftstrafen gab es für drei weitere Somalier wegen Beihilfe zur Piraterie. Sie waren ebenfalls der Beteiligung an der Entführung beschuldigt worden, die Anklage hatte ihnen aber keine direkte Verwicklung in den Angriff auf das südafrikanische Segelschiff nachweisen können. Alle fünf Täter müssen ihre Haftstrafe in den Niederlanden absitzen.

Piraten aus Somalia kapern immer wieder Schiffe im Indischen Ozean und im Golf von Aden und erpressen so Millionen von Dollar an Lösegeld. Piraterie verursacht dem Welthandel Kosten in Milliardenhöhe. Wegen der großen Entfernungen auf den Weltmeeren ist es schwierig, Handelsschiffe zu schützen.

Link: