Die Yppenplatz-Gleichung

Wochenendmarkt, Spielplatz, Flanier- und Genussort, Treffpunkt für Yoga-Hungrige, Ort für interkulturelles Trommeln, Shoppen mit sozialem Gewissen, Bundesheerangelobung mit Fastenbrechen und vieles mehr: Wer auf dem Wiener Yppenplatz landet, darf staunen, wie viele unterschiedliche Ansprüche an einen städtischen Platz gestellt werden, der in den 90er Jahren eher Weggeh-Ort im negativen Sinn war. Dass ausgerechnet Ottakring zum Integrationsvorzeigebezirk wurde, ist nicht immer demografisch belegbar. Ein „Reiseführer“ könnte nun Antworten geben, warum Ottakring für ganz unterschiedliche Schichten attraktiv ist - und wie Wirklichkeit abseits populärer Mythen aussieht.

Lesen Sie mehr …