Reformwünsche ohne Tabus

Geht es nach dem Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO), dann muss Österreich das Steuersystem ziemlich auf den Kopf stellen. WIFO-Expertin Schratzenstaller plädierte am Dienstag im ORF-Radio für eine deutliche Entlastung des Faktors Arbeit. Im Gegenzug kann sich das WIFO vorstellen, vermögensbezogene Steuern zu erhöhen bzw. neu einzuführen. Damit rütteln die Wirtschaftsforscher auch an dem einen oder anderen „Tabu“ wie der Erbschaftssteuer, was derzeit Grund dafür ist, dass in der Regierung der Haussegen schief hängt.

Lesen Sie mehr …