Themenüberblick

Jahrzehnte verwaist im All

Einen einzigen Satelliten hat Großbritannien mit einer eigenen Rakete ins All geschossen. Schon während den Vorbereitungen wurde das Weltraumprogramm eingestellt, 1971 erfüllte die Black-Arrow-Rakete doch noch ihre Mission - und seitdem kreist „Prospero“ um die Erde. Eineinhalb Jahre wurden gesammelte Daten ausgewertet, dann kontaktierte man den Satelliten noch einmal jährlich. Seit etlichen Jahren ist auch damit Schluss. Doch nun will eine Gruppe britischer Studenten den Kontakt reaktivieren. Doch die Suche nach den Unterlagen der längst aufgelösten Behörden stellt die „Astroarchäologen“ vor gehörige Probleme.

Lesen Sie mehr …