Themenüberblick

Den Originalbau untergraben

Das 20er Haus in Wien wird zum 21er Haus. Im November soll das Baujuwel, das einst als Österreich-Pavillon für eine Weltausstellung errichtet wurde, eröffnet werden. Schon jetzt kann man nach einem Baustellenrundgang feststellen: Neue Funktionalitäten stehen der formalen Stringenz des Originalbaus nicht im Weg. Dem ursprünglich ebenerdigen Bau wurden zwei Untergeschosse verpasst, samt einer Kaffeehausterrasse. Und auch inhaltlich soll das 21er Haus an seine Vergangenheit als zeitgenössisches Kunstkraftwerk anschließen.

Lesen Sie mehr …