Themenüberblick

Mehr als das Grundgerüst

Am Dienstag ist das 20er Haus neben dem Südbahnhofareal als 21er Haus wiedereröffnet worden. Das 2002 vom mumok zum Belvedere gewechselte Haus wurde um 31,9 Mio. Euro umgebaut. Der ehemalige Weltausstellungspavillon wurde von Adolf Krischanitz adaptiert und erweitert und bietet durch viele transparente Flächen großzügige Ausblicke.

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Viel Raum für zeitgenössische Kunst

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Der Außenraum wird integriert - selektiv

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Das künftige Kaffeehaus im Untergeschoss

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Das 21er Haus vom Schweizergarten aus

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Perspektivenspiel im Obergeschoss

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Der klimatisierte Ausstellungsraum

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Blick auf den Eingangsbereich

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Neuer Hauptbahnhof als Nachbar

21er Haus

ORF.at/Roland Winkler

Baustellenplatte: Hauptbahnhof, 21er Haus