Schuldfrage soll geklärt werden

Michael Jacksons früherer Leibarzt steht mehr als zwei Jahre nach dem Tod des Popstars vor Gericht. Der Prozess gegen den Kardiologen Conrad Murray sollte am Dienstag in Los Angeles mit den Eröffnungsplädoyers beginnen. Der Mediziner ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Er soll Jacksons Tod im Juni 2009 mit verschiedenen Schlaf- und Narkosemitteln herbeigeführt haben. Der Arzt hatte mehrmals seine Unschuld beteuert. Die Anklage stellt ihn jedoch als verantwortungslos dar. Bereits im Vorfeld musste die Verteidigung Rückschläge hinnehmen.

Lesen Sie mehr …