Parlamentswahl in Ägypten ab 28. November

Die erste Parlamentswahl in Ägypten nach dem Sturz des langjährigen Präsidenten Hosni Mubarak beginnt am 28. November. Die Wahl der Abgeordneten der Volksversammlung werde über drei Tage laufen, berichtete die staatliche ägyptische Nachrichtenagentur Mena heute.

Sie bezog sich dabei auf eine Entscheidung des Obersten Militärrates, der das Land seit dem Sturz Mubaraks am 11. Februar regiert. Die Wahl für das Oberhaus, die Schura als zweite Parlamentskammer, soll den Angaben zufolge am 29. Jänner beginnen.

Ende März hatte der Militärrat die Parlamentswahl zunächst für September angekündigt. Viele politische Gruppierungen kritisierten jedoch, dass der Termin für eine angemessene Vorbereitung zu früh sei.

Die letzte Parlamentswahl unter Mubarak im November und Dezember 2010 war von massiven Unregelmäßigkeiten begleitet worden. Die wichtigsten Oppositionsgruppen boykottierten damals die Wahl, bei der Mubaraks Nationaldemokratische Partei (NDP) einen überwältigenden Sieg errang. Nach dem Sturz des Präsidenten durch die Protestbewegung in Ägypten löste der Militärrat das Parlament auf und setzte die Verfassung außer Kraft. Die NDP wurde aufgelöst.