Bahrain: Lebenslange Haft für 14 Aktivisten

Ein Militärgericht in Bahrain hat 14 Menschen zu lebenslanger Haft verurteilt. Sie sollen während der Demokratieproteste im Februar „aus terroristischen Gründen“ einen pakistanischen Mann zu Tode geprügelt haben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur BNA am Sonntag. In einem weiteren Verfahren müssen sich derzeit 15 Demonstranten wegen der versuchten Tötung eine Soldaten und der Teilnahme an „aufwieglerischen und terroristischen“ Protesten verantworten.

Seit Beginn der Proteste im Februar wurden Hunderte Menschen verhaftet. Nach Angaben von Aktivisten wurden mehr als 30 Menschen getötet. Die Demonstranten, viele von ihnen Mitglieder der schiitischen Bevölkerungsmehrheit, verlangen größere Freiheiten von den sunnitischen Herrschern.