Proteste von Kopten eskaliert

Bei schweren, religiös motivierten Ausschreitungen sind am Sonntagabend im Zentrum von Kairo zahlreiche Menschen getötet worden. Mindestens 26 Menschen seien bei der Niederschlagung der Proteste durch das Militär getötet und mehr als 150 weitere verletzt worden, heißt es aus dem Gesundheitsministerium. Nach Angaben des staatlichen ägyptischen Fernsehens starben auch vier Soldaten. Zuvor war eine Demonstration von Christen gegen einen Angriff auf eine Kirche eskaliert. Fernsehbildern zufolge wurden Polizisten mit Steinen und Molotow-Cocktails beworfen und Autos in Brand gesetzt.

Lesen Sie mehr …