EU stellt Pläne für Agrarreform vor

Die EU-Kommission stellt heute ihre Pläne für eine Reform der gemeinsamen Agrarpolitik vor. Die Pläne von Agrarkommissar Dacian Ciolos sehen unter anderem vor, dass Bauern umweltfreundlicher produzieren müssen, wenn sie nicht auf einen Teil der Agrarsubventionen verzichten wollen.

Auch sollen kleine Landwirtschaftsbetriebe im Vergleich zu Großbetrieben besser gestellt werden. Subventionen für Landwirtschaft und Fischerei machen rund 47 Prozent des EU-Haushaltes aus. Jährlich fließen rund 58 Milliarden Euro Subventionen. Die Neuregelung soll ab 2014 in Kraft treten.