Über 270 Mrd. Euro für Regionen

Parallel gebaute Autobahnen, neue Krankenhäuser, die leer stehen, weil das Land das Personal nicht zahlen kann. Nicht immer sind die von der EU eingesetzten Fördermittel sinnvoll, nicht immer ist die EU schuld an der Verschwendung von Fördergeldern. In Österreich sei vor allem die zersplitterte Förderungslandschaft problematisch, kritisieren Experten. Die Förderung von Regionen lässt sich die EU mit über 270 Milliarden Euro für sieben Jahre einiges kosten. Aber selbst der zuständige EU-Regionalkommissar Hahn möchte „gar nicht ausschließen, dass es in der Vergangenheit Investitionen gab, die nicht immer der Weisheit letzter Schluss waren“.

Lesen Sie mehr …