Geheimdienste wollen Generalschlüssel für BlackBerry

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Geheimdienste aus der EU und den USA wollen den kanadischen BlackBerry-Hersteller Research in Motion (RIM) dazu bringen, ihnen jederzeit Zugang zu den Nachrichten seiner Nutzer zu geben. Da BlackBerrys weltweit im Einsatz sind, soll der Zugriff nicht durch Gesetzesänderungen ermöglicht werden, sondern über Änderungen an technischen Standards. Das zeigen Dokumente, die ORF.at vorliegen.

Mehr dazu in fm4.ORF.at