Europas Finanzelite traf sich in Wien

Europas Finanzelite hat sich gestern vor den EU-Gesprächen in Brüssel über eine Lösung der Schuldenkrise fernab vom Rampenlicht in einem noblen Wiener Hotel getroffen. Die Mitglieder des Institut International d’Etudes Bancaires (IIEB), einer Vereinigung für die Chefs der wichtigsten Banken Europas, kamen in einem Konferenzraum im Hotel Imperial nahe der Wiener Oper zusammen.

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, der zugleich Vorsitzender des internationalen Bankenverbandes IIF ist, verweigerte nach dreistündigen Beratungen jeglichen Kommentar in der Lobby über die Gesprächsinhalte. Er sagte lediglich, dass es nicht fair sei, vor den EU-Treffen Themen preiszugeben.

Zu den Teilnehmern zählten unter anderen Credit-Suisse-Präsident Urs Rohner, Commerzbank-Chef Martin Blessing und UniCredit-Chef Federico Ghizzoni. Aus Finanzkreisen verlautete, dass das Treffen seit langem geplant gewesen sei. Die Vereinigung trifft sich regelmäßig im Oktober.