Themenüberblick

Fotografie im Netzwerkzeitalter

Vor 20 Jahren starb der brasilianische Philosoph Vilem Flusser bei einem Autounfall in der Nähe von Prag. Flusser glaubte, dass der Umgang mit dem Fotoapparat das menschliche Denken stark beeinflusst. Ein Blick auf seine Schriften erinnert daran, dass diese These im Zeitalter von Digitalkameras, permanenten Internetverbindungen und Smartphones erst so richtig brisant wird. Denn Flusser, der zweimal in seinem Leben vor mörderischen Diktaturen fliehen musste, wusste auch, dass die Entwicklung der Demokratie vom freien Austausch der Bilder abhängt.

Lesen Sie mehr …