Prozess gegen ehemaligen Topterroristen Carlos beginnt

Unter scharfen Sicherheitsmaßnahmen beginnt heute vor einem Pariser Geschworenengericht ein Prozess gegen den einstigen Topterroristen Illich Ramirez Sanchez alias Carlos.

Der Venezolaner muss sich wegen Mittäterschaft bei vier Anschlägen aus den Jahren 1982/1983 in Frankreich verantworten - gemeinsam mit den mutmaßlichen deutschen Komplizen Christa Margot Fröhlich und Johannes Weinrich sowie dem flüchtigen Mitangeklagten Ali al-Issawi.

Alle drei werden laut Justizangaben voraussichtlich nicht bei dem Prozess anwesend sein. Bei den Anschlägen starben elf Menschen, mehr als 100 wurden verletzt. Carlos (62) war 1997 in Frankreich bereits wegen der Ermordung von drei Menschen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. An dem bis zum 16. Dezember angesetzten Prozess nehmen 51 Nebenkläger und 65 Zeugen teil.