Ex-General Präsident in Guatemala

Der rechtsgerichtete frühere General Otto Perez hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Guatemala gewonnen. Die Wahlkommission erklärte den 60-Jährigen zum Sieger der gestern erfolgten Abstimmung. Nach Auszählung nahezu aller Stimmen lag Perez demnach mit 54,5 Prozent uneinholbar vor seinem Rivalen, dem Geschäftsmann Manuel Baldizon.

Perez ist der erste Vertreter aus den Reihen der Armee, der seit dem Ende der Militärdiktatur vor 25 Jahren wieder an die Spitze des mittelamerikanischen Landes rückt. Er hat im Wahlkampf angekündigt, den Kampf gegen die Drogenbanden zu verschärfen und dafür auch die Armee einzusetzen.

Video dazu in iptv.ORF.at