Amt nur gegen Bedingungen

Nach tagelangem Ringen wurde am Donnerstag der frühere Vizepräsident der Europäischen Zentralbank, Papademos, als neuer Premier der griechischen Übergangsregierung präsentiert. In den nächsten Wochen soll er dafür sorgen, dass das hoch verschuldete Land weiter Geld aus dem Euro-Rettungsschirm bekommt. Dem Vernehmen nach dürfte Papademos das ungeliebte Amt jedoch nicht ohne eine Reihe von Bedingungen übernommen haben. Sowohl Konservative als auch Sozialisten mussten dabei über ihren Schatten springen.

Lesen Sie mehr …