Themenüberblick

Produkte decken Marktlücken ab

Günstige Herstellermarken statt teurer Markenprodukte: Die Regale der heimischen Supermärkte sind immer öfter gefüllt mit Eigenmarken wie „Clever“, „DESPAR“ und „Ja! Natürlich“. Die Lebensmittelketten erwirtschaften bereits jetzt große Umsatzanteile über die hauseigenen Produkte. Der Chef der REWE-Group, der heimische Marktführer im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel, erklärt gegenüber ORF.at, als Motivation hinter der Einführung solcher Marken steckten Lücken im Lieferantenangebot. Wie erfolgreich die Konzepte sind, zeigt sich vor allem in Krisenzeiten.

Lesen Sie mehr …