Themenüberblick

245 Mio. Euro Entschädigung gefordert

Mehr als 20 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung dürfte ein Rechtsstreit über verschwundene DDR-Millionen vorerst beigelegt sein. Eine ehemalige Tochterbank der Bank Austria soll Gelder von DDR-Unternehmen veruntreut haben. 2010 wurde die Bank zu einer Entschädigungszahlung von rund 245 Mio. Euro verurteilt. Dagegen berief die Bank. Der Fall landete in der Schweiz, wo am Freitag der Berufung der Bank Austria stattgegeben wurde.

Lesen Sie mehr …