Irak: US-Armee räumt wichtigste Militärbasis

Die US-Armee hat die wichtigste Militärbasis im Irak, Victory Base Complex, an die irakische Regierung übergeben. „Die Basis ist nicht länger unter Kontrolle der USA“, sagte ein Sprecher der US-Armee. Sie sei am Vormittag ohne jegliche Zeremonie übergeben worden. Es habe wie bei einem regulären Immobiliengeschäft nur eine „Unterschrift auf Papier“ gegeben.

US-Kleinstadt mitten im Irak

Die Militärbasis am Rande von Bagdad beherbergte das Hauptquartier der US-Armee im Irak und auch die geheime Zelle, in der der irakische Ex-Machthaber Saddam Hussein inhaftiert war. Zeitweise waren mehr als 100.000 Menschen in dem Stützpunkt untergebracht. Er erinnerte an eine Kleinstadt in den USA mit Fertighäusern, Supermärkten und Fast-Food-Restaurants.

Der Rückzug der USA aus dem Irak wurde in einem Abkommen zwischen beiden Ländern 2008 beschlossen. Bis Ende des Jahres sollen alle US-Truppen den Irak verlassen haben. Aktuell sind noch mehr als 10.000 Soldaten auf fünf Militärbasen stationiert. Zeitweise waren es bis zu 170.000 Soldaten auf 505 Stützpunkten.