D: Betrunkene führt Meerschweinchen Gassi

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Eine schwer alkoholisierte Frau aus Chemnitz in Deutschland hat in der Nacht auf gestern ihr Meerschweinchen Gassi geführt. Trotz 3,34 Promille Alkohol im Blut rief die 28-Jährige dabei noch die Polizei, denn sie wähnte sich als Unfallopfer. Ein Auto habe sie angefahren, sagte sie nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz.

Als die Beamten eintrafen, hatte sie sich an einen geparkten Wagen geklammert. Einen Unfall konnten die Polizisten nicht erkennen. Nach dem Alkoholtest zeigte sich die Tierbesitzerin wieder gut in Form und wurde aus polizeilicher Obhut entlassen, hieß es.