Themenüberblick

Verzögertes Interesse an Aufarbeitung

Noch vor wenigen Jahren hat das vom Backpulver- und Puddingproduzenten zum Großkonzern gewachsene Unternehmen Oetker „kein Interesse“ an der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit gezeigt. Mittlerweile blieb der Familie Oetker kaum mehr die Wahl. Nur zwei Jahre nach dem Tod des langjährigen Firmenpatriarchen Rudolf-August Oetker wurden 2009 Historiker mit der Aufarbeitung beauftragt. Nun sind die ersten Ergebnisse da. Demnach bewegte sich Oetker „im Mainstream dessen, was Unternehmen im NS-Staat getan haben“.

Lesen Sie mehr …